7. Februar 2013

Helau!

So, da bin ich wieder unter den Lebenden. Der Husten hält sich zwar nach wie vor, aber mein Kopf gehört wenigstens wieder mir. Der Liebste hat mir Montag und Dienstag auch noch "geschenkt" und so konnte ich gestern relativ entspannt wieder durchstarten.... Naja, mit einer sehr kurzen letzten Nacht, denn hier startet ja mal wieder der pure Horror für mich in Form der fünften Jahreszeit ;) Da wurden wieder die wildesten Kostüme gewünscht, die meisten wurden von mir im Vorfeld gleich niedergeschmettert. Dieses Jahr gab es für alle nur Kostüme die relativ einfach und schnell umzusetzten waren....


In der Schule dürfen die Kostüme frei gewählt werden.
Charlotte, die im Moment sehr gerne Yakari schaut, entschied sich schnell für ein Indianerkostüm. Dafür habe ich "nur" ein Kleid genäht, als Vorlage diente ein zwei Nr. größerer Shirtschnitt. Das wurde dann aus Cord und ohne Arm genäht, verlängert um 30 cm. Aus einen etwas dunkleren Cord gab es dann noch ein paar Fransenborten. Den Kopf und Armschmuck verdanken wir der letzten Wummelkiste, perfektes Timing würd ich sagen ;)
Maximilian, der die letzten 3 Jahre ja sehr aufwendige Kostüme hatte (2012, 2011, 2010), mußte sich dieses Jahr mit einem gekauften Kostüm zu Frieden geben, einzig der Mantel wurde von mir genäht. Dafür wieder den dafür sehr gern verwendeten Bademantelschnitt von Schnittreif.
Tristans Kostümwahl war auf Grund der Körpergröße recht schnell getroffen. Meister Yoda sollte es sein... Schlabberpulli nach *freiSchnautzeSchnitt* Der Mützenschnitt ist von Klimperklein und wurde von mir um ein paar Yoda Ohren ergänzt ....
Im Kindergarten stand die Karnevalsfeier unter dem Motto Bauernhof. Die Kinder haben sich die letzten Wochen schon intensiv mit diesem Thema beschäftigt, passende Lieder einstudiert, einen Bauernhof besucht, passend zum Thema gebastelt etc. Die Kostüme sollten thematisch passen. ooookkeeee. Überleg, überleg, grübel, grübel... Timmy das Schäfchen wurde dann gewählt. Schwarzes T-shirt, eine Biobaumwollplüsch Amelie, eine Nala Leggings (verlängert) aus schwarzem Vlies und eine mit Schlappohren versehende Klimperklein Mütze. Kinder glücklich, Mutter etwas erschöpft und übermüdet, warum Karneval immer so plötzlich kommt weiß ich auch nicht... :)

Zu den Kostümen wird natürlich auch immer ein Beitrag fürs Buffett gewünscht. Dieses Jahr steuerten wir Laugengebäck bei, dafür TK Laugenstangen antauen lassen und in ca. 1cm breite Streifen schneiden, in diverse Körner wälzen, wir haben uns für Mohn, Sonnenblumenkerne und klassisch grobes Salz entschieden und dann ab in den Ofen. Die Kids lieben es....


Kommentare:

  1. Ich würde ja gern lange im Voraus planen, aber mein großes Kind hat alle zwei Wochen eine neue Idee. So hatte ich dieses Jahr schon Ideen gesammelt zum Thema "Pirat", "Thomas the Tank Engine" und "Papa Schlumpf". Letzteres bleibt jetzt hoffentlich, denn ich habe schon die Watte für den Bart gekauft.

    Ich bewundere Dich sehr, dass Du hochschwanger und krank für vier Kostüme gesorgt hast.

    Pass gut auf Dich auf!

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt, wo der Stress vorbei ist, kannst du dich ja wenigstens über diese schönen Geschwisterbilder freuen, oder?! Die vier sehen echt cool aus zusammen. Eine richtige eingeschworene Bande, oder?! :-) Die Kostüme sind echt super geworden, vor allem die zwei Kleinen sehen echt süß aus. :-)

    Gute Erholung dir!!
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen