Alltagswahnsinn

Hoffnung

Heute morgen waren wir mit Henriette in einer Augenklinik.
Es stehen noch einige Untersuchungen (Anfang November) aus um einen Tumor 100%ig auschließen zu können, aber bis jetzt sieht alles sehr vielversprechend aus und wir sind wieder guter Dinge das alles in Ordnung kommt.
Ich danke Euch für Eure lieben Kommentare und mails zum letzten Post.
Sobald es Neuigkeiten gibt werde ich berichten.

"Göttlicher" in weiß....

Es gibt Sachen, die man erlebt, die einen sprachlos machen, hilflos, fassungslos, einen schlicht am Abgrund stehen lassen...
Unsere jüngste Tochter schielt. Seit ein paar Wochen. Jeden Tag wird es schlimmer. Der Termin beim Augenarzt ist gemacht. Im Hinterkopf die Angst es könnte tumorös sein....

Der Mann geht zu diesem Termin, sowohl mit Tristan, der einen leichten "Silberblick" hat und eben unsere immer schlimmer schielenden Henriette. Ich sitze mit fiesen Zahnschmerzen und voller Sorge bezüglich der Diagnose zu Hause mit dem Rest der Meute.

Was sich in dieser Praxis abgespielt hat, ist so unglaublich, dass es noch nicht mal als Drehbuchvorlage für den übelsten B-Film taugt.
Ein Blick und eine kurze Untersuchung "tumorös, sofortiger Handlungsbedarf, das ist kein Scherz". SCHOCK!
Dann, nach weiteren Untersuchungen "Es müssen nächste Woche noch weitere Untersuchungen erfolgen, um einen Tumor auszuschließen und die Ursache für das Schielen zu finden" Und dann die Bemerkung "Am Einfachsten wäre es, wir ziehen ihr eine Brille auf und das Schielen ist weg!"
???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
Auf die etwas verwirrte Rückfrage meines Mannes "Das gibts wirklich?" (Ich meine, erst redet der Arzt von Tumor und dann einfach nur eine Brille, damit das Schielen weg geht? Ironie? Unangebracht) ist der Arzt komplett ausgerastet, er wäre eine Koryphäe, Lügengeschichten erzählen wäre nicht sein Ding, die Frage wäre peinlich, er würde auch freitagnachmittags hier sitzen und sich Mühe geben und solche Fragen wären einfach unverschämt, auf dem Türschild könnte mein Mann seine Qualifikation nachlesen usw. usf.
Mein Mann (obwohl er komplett ruhig geblieben ist) wurde der Praxis verwiesen. Es wurde aber ein Folgetermin für mich und die Kinder eingeräumt. Dieser Termin wurde allerdings ein paar Minuten nach verlassen der Praxis telefonisch bei mir wiederufen "Sie sind in dieser Praxis nicht mehr erwünscht, der Arzt wird nicht weiter behandeln!"

Es ist Freitag, später Nachmittag, das Kind von dem wir hier reden gerade mal 18 Monate alt, die Diagnose Tumor steht im Raum. Keine Praxis ist mehr geöffnet, in der Uniklinik gibt es eine Notfallklinik die aber "nur", wie sämliche Notfallkliniken, die Symtome behandelt.  Also warten wir bis Montag, bis wir in eine Augenklinik fahren können und hoffen darauf das wir vor Angst am Wochenende nicht wahnsinnig werden.
Die Ärztekammer wird natürlich informiert.
Bei der Internetrecherche nach einer geeigneten alternative sind wir über zwei Zeitungsartikel über den Augenarzt gestoßen. Hier und hier.

In Zukunft werden wir wohl google bemühen, oder einen Privatdedektiv, um alles "Relevante" über den benötigten Arzt heraus zu bekommen, hoffen wir mal, dass es zu keinem Notfall kommt, Recherche Bedarf ja doch einiger Zeit!
Sarkasmus ist jetzt dringend nötig, ansonsten bleibt uns nur eine Scheiß-Angst um unser Kind!


Familienzuwachs

seit gestern wohnen jetzt auch diese beiden süßen bei uns....


Pünktchen und Anton

Urlaubswickelknäuelwichteln - fertig!

In der Podcasting auf deutsch Gruppe bei Ravelry laufen ganz tolle Wickelknäuelwichteleien. Das letzte war zum Thema Urlaub und endlich bin ich mit dem stricken auch fertig....
Gestrickt habe ich einen Wellenbaktus über den sich Charlotte freuen darf.



Wer auch Lust auf so ein Wichteln hat, bis zum 17.10. läuft noch die Anmeldung für das Adventskalender Wickelknäuelwichteln.

Shop update






Seit heute neu im Shop - Kammzüge Wensleydale, Corriedale und Polarfuchs.

Entdecker Rabatt




 "Entdecker-Rabatt" in meinem Shöpchen.Von Donnerstag, den 09.10.2014 (10 Uhr) bis Donnerstag, 16.10.2014 (24 Uhr)gibt es 15% Rabatt auf alle Artikel.


gesponnen...

... wird hier auch noch.
Und zwar dieser wunderschöne Merino/Soja Kammzug von Dornroeschenwolle.


Ich hatte gleich zwei dieser Kammzüge mit je 100 g. Die ersten 100 g haben es jetzt auf die Spule geschafft...


Das Garn wird richtig schön herbstlich... 

Heute schmeiße ich mal die Nähmaschine an, die Herbst/Winterklamotten wollen genäht werden.

angestrickt

Ich mußte unbedingt das Gotlandschaf anstricken welches ich bei der Tour de fleece und beim anschließenden Besenwagen Spinalong gesponnenn habe...


werden soll es eine kuschelwuschelweiche Decke...


Unser Wochenende

Schön entspannt war es , unser Wochenende.
Die beiden Großen wollten auch unbedingt in den Wald, also haben wir uns am Sonntag nach dem Frühstück, trotz Nieselregen, gleich auf den weg gemacht.

Mit gut gelaunter Meute...


erst eine Runde auf den großen Waldspielplatz....


dann eine Runde durch den Wald... auch hier noch überall die Sturmschäden zu sehen...




Hat gut getan, die extra Dosis Frischluft ;)

Heute bekam ich dann noch die gute Nachricht das unsere Nachbarn einen kleinen Jungen bekommen haben und ich durfte auch gleich mal lünkern. Hachz, da geht ja mein Herz auf und ich könnte glatt .... nein Stefanie, nicht mehr mit 40zig, denk gar nicht dran ;)

Der Countdown läuft ....


1 Uhroma, 1 Oma, 1 Opa,
1 Ehemann, 5 Kinder, 9 Neffen, 1 Nichte
1 Schwester, 2 Schwägerinnen, 2 Schwager, eine handvoll Freunde, diverse Onkel und Tanten ....

Wer da nicht plant kommt schnell ins schwimmen. Also startet hier Anfang Oktober der Advents- und Weihnachtscountdown. Da werden Gedanken gemacht, Wünsche geäußert, Listen geschrieben ...

Wie plant ihr die Weihnachtszeit? Schreibt ihr Listen? Sammelt ihr vielleicht schon das ganze Jahr über Ideen? Gibt es Weihnachtstraditionen, Dinge die jedes Jahr gleich sind? Wann beginnt bei Euch der Countdown?

Meine noch kleine Ideensammlung findet ihr hier
Einen kostenlosen Weihnachtsplaner zum download findet ihr auf dem blog der Rabenfrau